Grundierung mit Acrylic Gesso

Benutzeravatar
Hanskrampf
Beiträge: 570
Registriert: Do 30. Jan 2014, 14:25
Wohnort: Penzberg

Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon Hanskrampf » Mo 11. Apr 2016, 11:30

Hallo zusammen,

hat einer von unseren Malprofis schonmal mit Acrylic Gesso grundiert, bzw. damit gearbeitet?
Ich habe das nach mehreren Tipps in verschiedenen Foren mal probiert, aber irgendwie bin ich nicht ganz zufrieden damit.

U.a. lässt sich die Grundierung total leicht abkratzen, auch wenn mit Farbe drüber gemalt wurde.
Außerdem sind große Flächen wie Umhänge sehr uneben.

Benutzeravatar
der_nerd
Beiträge: 285
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:57
Wohnort: Geretsried

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon der_nerd » Mo 11. Apr 2016, 13:23

Die Gesso Grundierungen sind doch für die Malerei auf Leinwände gedacht, oder?
Wieso hast Du denn gerade diese Grundierung gewählt?
Lackierst Du mit dem Pinsel oder der Airbrush?

Benutzeravatar
Hanskrampf
Beiträge: 570
Registriert: Do 30. Jan 2014, 14:25
Wohnort: Penzberg

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon Hanskrampf » Mo 11. Apr 2016, 14:43

Ja, richtig. Eigentlich für Leinwände gedacht.

Schrumpft beim trocknen und legt sich als Film über die Miniatur. Habe die Lösung in mehreren Foren gefunden, als ich nach Alternativen für Sprühgrundierung gesucht habe, weils in der Wohnung nicht geht und in der derzeitigen Wohnung recht umständlich ist draußen zu grundieren.

Trage es mit dem Pinsel auf.

Zu meinen Problemen finde ich leider nix weiter im Internet und scheine damit wohl auch der einzige zu sein...

Benutzeravatar
der_nerd
Beiträge: 285
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:57
Wohnort: Geretsried

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon der_nerd » Mo 11. Apr 2016, 15:10

Die Gesso Grundierungen sind, soviel ich weis, auf reiner Acrylbasis.
Das ist auf allen nichtsaugenden Untergründen nicht lange haltbar.
Ich würde an Deiner Stelle auf eine Grundierung zurückgreifen, die einen Poly-Anteil beinhaltet.
Im Speziellen würde ich Dir die Vallejo Grundierungen mit Polyurethan-Anteil empfehlen, benutze ich selbst auch.
Oder aber die Grundierungen von AK Interactive, ebenfalls mit Polymer-Anteil.
Ich sprüh sie zwar mit der Pistole auf, wofür Sie eigentlich auch konzipiert sind, aber man kann sie auch wunderbar mit dem Pinsel bearbeiten und diese Grundierungen sind sehr widerstandsfähig.
Grundsätzlich immer, aber besonders beim Grundieren mit dem Pinsel, solltest Du die Figuren vorher in einer Seifenlauge entfetten.

Benutzeravatar
Hanskrampf
Beiträge: 570
Registriert: Do 30. Jan 2014, 14:25
Wohnort: Penzberg

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon Hanskrampf » Mo 11. Apr 2016, 15:43

Danke, dann versuche ich die von Vallejo mal.

Modelle sind bei mir grundsätzlich gewaschen, daran wird's nicht gelegen haben.

Benutzeravatar
der_nerd
Beiträge: 285
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:57
Wohnort: Geretsried

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon der_nerd » Mo 11. Apr 2016, 16:12

Tu das, aber achte beim Kauf darauf, dass es eine Flasche mit neuer Formel ist.
Die sind nochmal n Tick besser als die bisherigen.

Benutzeravatar
Hanskrampf
Beiträge: 570
Registriert: Do 30. Jan 2014, 14:25
Wohnort: Penzberg

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon Hanskrampf » Mo 11. Apr 2016, 16:21

An was erkenne ich das? Andere SKU oder EAN?

Benutzeravatar
der_nerd
Beiträge: 285
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:57
Wohnort: Geretsried

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon der_nerd » Mo 11. Apr 2016, 16:29

Die haben alle am oberen Rand des Etiketts einen blauen Balken mit der Schrift Acrylic-Polyurethane

Benutzeravatar
der_nerd
Beiträge: 285
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:57
Wohnort: Geretsried

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon der_nerd » Mo 11. Apr 2016, 16:30

Wenn ich wüsste wie das funktioniert, ein Foto einzufügen, könnt ichs Dir zeigen... :oops:

Benutzeravatar
Hanskrampf
Beiträge: 570
Registriert: Do 30. Jan 2014, 14:25
Wohnort: Penzberg

Re: Grundierung mit Acrylic Gesso

Beitragvon Hanskrampf » Mo 11. Apr 2016, 16:31

Ah alles klar. Hab's gefunden. Danke dir!


Zurück zu „Maltechniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast